VDBS-ueber-uns

Wir lieben und leben die Berge: Sie sind unser Zuhause, unsere Leidenschaft und unser Arbeitsplatz. Egoismus und Eigenbrötlertum haben hier oben garantiert keinen Platz. Vielmehr spielen Sicherheit und Vertrauen in den luftigen Höhen eine übergeordnete Rolle – für uns Berg- und Skiführer genauso wie für unsere Kunden.
Werte, die wir schützen und an die nächste Generation weitergeben wollen.

Als Berufsverband 1968 gegründet, schaffen wir hierfür die optimalen Rahmenbedingungen und repräsentieren die alpine Elite Deutschlands. Zu unserer Seilschaft zählen rund 700 staatlich geprüfte Berg- und Skiführer, darunter auch bekannte Bergsteigergrößen wie die Huber Buam, Robert Jaspers oder Sigi Hupfauer. Und weil unsere Ziele und Visionen grenzenlos sind, vertreten wir die Interessen unserer Mitglieder auch in der Internationalen Vereinigung der Bergführerverbände (IVBV / UIAGM. Somit gelten wir nicht nur in Deutschland als zentraler Ansprechpartner bei allen Fragen rund um die Themen Bergsport, Führung und Sicherheit.

Unser Anspruch: Ambitionierten Freizeitsportlern individuelle und einzigartige Bergerlebnisse zu verschaffen, unter Berücksichtigung höchster Sicherheitsstandards – sei es am Fels, in Eis oder Schnee.

Berg- und Skiführer im Wandel der Zeit – vom Naturburschen zum alpinen Zehnkämpfer

Die Outdoor-Branche boomt und immer mehr Menschen suchen immer größere Herausforderungen – am liebsten in den Bergen und weitab von jeglichem Alltagsstress. Eine gesellschaftliche Entwicklung, die auch an unserem Verband und unseren Mitgliedern nicht spurlos vorübergegangen ist. So hat sich das Berufsbild des Berg- und Skiführers in den vergangenen Jahrzehnten grundlegend gewandelt und immer weiter professionalisiert. Während einst noch unausgebildete Naturburschen betuchte Touristen in die Berge führten, ist der Bergführer heutzutage eine geschützte Berufsbezeichnung. Nur wer die rund dreijährige Ausbildung des VDBS absolviert hat, darf sich am Ende auch staatlich geprüfter Berg- und Skiführer nennen.

Als „alpine Zehnkämpfer“ laufen die besten Kandidaten später in Fels, Eis, Mix-Gelände oder auf Ski zur Höchstform auf und wachsen für ihre Kunden regelmäßig über sich hinaus. Dabei steht für sie die Sicherheit immer an oberster Stelle. Sie erfüllen Träume, überschreiten Grenzen und sorgen für den nötigen Ausgleich zum Alltag – sei es bei alpinen Bergwanderungen in den Alpen, bei Skitouren in Europa oder bei mehrtägigen Expeditionen zu den höchsten Gipfeln auf der ganzen Welt.