ausbildung-bergwanderfuehrer

Der Verband Deutscher Berg- und Skiführer e.V. bildet seit 2009 VDBS Bergwanderführer aus, die für Bergschulen und Bergwanderschulen im Sommer und Winter führen. Die Ausbildung vermittelt das Führen von Personen auf Wanderungen, bei welchen grundsätzlich keine Ausrüstung zur Fortbewegung (Steigeisen, Pickel etc.) und keine Ausrüstung zum Sichern (Seil, Gurt etc.) eingesetzt werden. Zudem wird das Führen von Gruppen bei Winterwanderungen und Schneeschuhtouren gelehrt.

Da VDBS Bergwanderführer häufig im Ausland arbeiten, bietet der VDBS die Ausbildung zum UIMLA International Mountain Leader an. Seit April 2014 ist der VDBS Vollmitglied der UIMLA (Union of International Mountain Leaders Association) und ist autorisiert entsprechend dem UIMLA Standard UIMLA International Mountain Leader auszubilden.

Eines der wichtigsten Ziele der UIMLA ist es, den Berufsstand der Bergwanderführer international zu vertreten sowie sich um einheitliche Standards für die Qualifikation aller International Mountain Leader einzusetzen. Die UIMLA fördert so das Berufsbild und unterstützt die Zusammenarbeit der IMLs aller Mitgliedsländer. Der UIMLA International Mountain Leader und der IVBV Bergführer sind die einzigen weltweit anerkannten Qualifikationen für kommerzielles Führen in den Bergen.

bergwanderfuehrer_wappen_big

Ausbildungsdauer und Teilnahmebedingungen

Die Ausbildung zum VDBS Bergwanderführer / UIMLA International Mountain Leader umfasst insgesamt 42 Ausbildungstage im Sommer und im Winter. Zusätzlich ist ein 20-tägiges Praktikum an einer Bergschule bzw. Bergwanderschule nachzuweisen.

Die Ausbildung zum VDBS Bergwanderführer / UIMLA IML kann schnellstens innerhalb von zwei Jahren abgeschlossen werden.

Grundlage der Führungstätigkeit von VDBS Bergwanderführern bzw. UIMLA International Mountain Leader sind die jeweiligen Gesetze des Landes, in welchem die Veranstaltung stattfindet und die Gesetze des Landes, in welchem die Veranstaltung ausgeschrieben bzw. beworben wird.

Teilnahmevoraussetzungen zur Ausbildung:

  • Vollendung des 18. Lebensjahres
  • Amtliches Führungszeugnis
  • Körperliche Fitness für Tagestouren von 6-8 Std. u. bis 1500 Hm im Aufstieg
  • Ärztliches Attest zur Eignung für die Wanderleiter – Ausbildung
  • Erste Hilfe Nachweis (nicht älter als 2 Jahre)
  • Tourenbericht in welchem mindestens 15 Wanderungen im Gebirge und auch weitere alpinistische Tätigkeiten aufgeführt sind.

Der Anmeldung zu den Lehrgängen muss eine Bestätigung über einen Praktikumsplatz bei einer Bergschule, einem staatl. gepr. Berg – u. Skiführer oder einer UIMLA Bergwanderschule beiliegen.

Dauer der Ausbildung und Inhalte:

  • Eingangstest 2 Tage
  • 2 Sommerlehrgänge a 7 Tage
  • 1 Winterlehrgang a 7 Tage
  • 2 Sommer/WinterIndividualausbildungen a 6 Tage
  • 2 Biwakausbildungen Sommer/Winter a 3 Tage

Summe der Ausbildungstage zum VDBS Bergwanderführer/UIMLA IML: 42

Während der Ausbildungskurse werden Überprüfungen vorgenommen.

Aspirantenstatus:

Nach erfolgreicher Teilnahme an zwei 2 Wochenkurslehrgängen (entweder 2 Wochen Sommer oder 1 Woche Sommer und 1 Woche Winter) erhält der Teilnehmer den Status

  • VDBS Bergwanderführer / UIMLA International Mountain Leader Anwärter

Qualifikation zum UIMLA International Mountain Leader:

  • 20 Tage Praktikum bei einer Bergschule oder Bergwanderschule
  • 1 Abschlussausbildung/Prüfung a 3 Tage

Maximaldauer der Ausbildung:

Die Ausbildungsgesamtdauer zum VDBS Bergwanderführer / UIMLA IML darf fünf Jahre nicht überschreiten

Ausbildungsinhalte Sommer – Theorie – Praxis

  • Wetterkunde
  • Ausrüstungskunde
  • Ökologie u. Aspekte des Natur- u. Umweltschutzes
  • Orientierung
  • Praktische Ausbildung inkl. Rettungs- und Unterstützungsmaßnahmen
  • Biwakieren und Gewässerüberquerungen
  • Erste hilfe
  • Recht
  • Zweite Sommerwoche mit Prüfungsanteil

Ausbildungsinhalte Winter – Theorie – Praxis

  • Wetterkunde Winter
  • Ausrüstungskunde
  • Ökologie u. Aspekte des Natur- u. Umweltschutzes
  • Schnee- und Lawinenkunde
  • Verschüttetensuche mittels LVS (Prüfungsanteil)
  • Praktische Ausbildung inkl. Rettungs- und Unterstützungsmaßnahmen
  • Biwakieren

Prüfung

  • Sommerprüfungen in Theorie und Praxis
  • Winterprüfung in Theorie und Praxis

Es gelten die AGBs zur Bergwanderführerausbildung im VDBS.

Downloads

Eine erfolgreiche Teilnahme am Eingangstest ist Voraussetzung zur Teilnahme an den Ausbildungs-Lehrgängen zum Bergwanderführer / UIMLA IML. Der Eingangstest findet am 07.-08.10.2017 in Mittenwald statt.

Eine verbindliche Anmeldung zum Eingangstest können Sie hier vornehmen: http://vdbs.de/ausbildung/aktuelle-lehrgaenge/